Caperuzo -Mischling -in Mannheim-Sandhofen auf Pflegestelle

Caperuzzo, Capi genannt, ist 4 Jahre jung und wiegt 12 kg.

Capi hatte in seinem bisherigen Leben leider nicht viel Glück. Seine Besitzer hatten ihn Ende 2019 im Tierheim abgegeben. Er wartete dann über 2 Jahre im Tierheim, bis er Anfang April zu mir auf Pflegestelle kam, um ein neues Leben zu beginnen.

Capi zeigt sich grundsätzlich freundlich und aufgeschlossen, er ist dem Menschen zugewandt und nicht ängtlich. Auch mit Kindern und Artgenossen hat er im Prinzip keine Probleme - bei uns lebt er zusammen mit Schulkind, Hündin und unkastriertem Rüden. Draußen läuft er an Fußgängern, Radfahrern etc. entspannt vorbei.

Vom ersten Tag an ist er stubenrein und markiert auch nicht an Möbeln. Er begleitet mich täglich ins Büro und döst dort bis zu Feierabend auf seinem Pkatz. Genauso im Auto - hier liegt er direkt tiefenentspannt in der Box und schläft manchmal sogar ein.

Capi ist ansonsten aber keine langweilige Schlafmütze, sondern gerne aktiv und draußen unterwegs. Auch Fahrradfahren und Joggen machen ihm Spaß. Aber keine Sorge, er ist kein "Extremsportler" - daheim kommt er dann gut zur Ruhe und kann entspannen.

Soweit hört sich das nach einem Traumhund an, oder? Einen Haken gibt es allerdings, der die meisten Menschen abschreckt: Caperuzo möchte nicht gestreichelt werden, da geht er (aktuell) keine Kompromisse ein und verschafft sich notfalls auch mit seinen Zähnen den benötigten Freiraum.

Alltägliche Aktionen wie anleinen, in den Kofferraum heben oder füttern verlaufen aber absolut entspannt. In nicht überschaubaren Situationen (Kinder zu Besuch, Geburtstagsfeiern usw.) trägt er zur Sicherheit einen Maulkorb, fühlt sich damit aber nicht unwohl und ist gerne überall dabei.

Capi braucht ein souveränes Umfeld ohne Kinder oder Kleintiere. Ein ruhiger Hund an seiner Seite wäre bei Menschen mit Erfahrung kein Problem. Hier sind Menschen gefragt, die ihn Hund sein lassen und nicht bedrängen, ihm aber klare Grenzen setzen und Führung bieten können, sodass er Vertrauen fassen kann.

Capi kann gerne in 68794 Oberhausen-Rheinhausen kennengelernt werden. Bis zu seinem Umzug sind mehrere, unverbindliche Treffen eingeplant. Er ist geimpft, kastriert, gechipt und wird mit Tierschutzvertrag und-gebühr vermittelt.

Pflegemama Vanessa Tel. 0176.80100478



Mit freundlicher Unterstützung von: